DAPHNE DE LUXE - XL-BARBIE AUF DER SUCHE NACH DER BESTEN CURRYWURST

Daphne de Luxe kommt mit ihrer Show in die Mutterstadt und ist auf der Suche nach der besten Berliner Currywurst. Mit ihrem Programm „Extraportion“ ist sie in Kürze in Berlin unterwegs. Mit ihrer unglaublichen Präsenz, mit Comedy, Musik und Kabarett verzaubert und unterhält sie jung und alt. Wir haben mit ihr gesprochen und freuen uns schon jetzt auf den Besuch der XL-Barbie.

Daphne, in deiner Show erzählst du immer ein paar Anekdoten von der Stadt, in der du dich gerade befindest. Würdest du uns eine kleine Geschichte erzählen, die du in Berlin erlebt hast?

Ja, das stimmt. Frische Erlebnisse lassen sich immer am besten verarbeiten und Erlebtes muss bei mir einfach raus. Bei meinem letzten Besuch in Berlin hatte ich ein absolutes Lieblingslokal, das WHITE TRASH, dort stimmte einfach alles, die Qualität des Essens, das außergewöhnliche Ambiente, toller Service und die beste hausgemachte Limonade, die ich je getrunken habe. Und natürlich hat mich der Tierpark Berlin nachhaltig beeindruckt, wer mich kennt weiß, dass Zoologie mein absolutes Steckenpferd ist. Aber was ich auch nie vergessen werde, sind meine Auftritte bei der Langen Nacht der Museen (ich hatte es fast verdrängt), da war ich im Theater O-TonArt dabei und bin sage und schreibe 7 x auf die Bühne, jede Stunde die gleichen 20 Minuten, das war wie „täglich grüßt das Murmeltier“, sehr lustig aber auch sehr anstrengend. Aber da man sich gerade in Berlin sein Publikum ehrlich und hart erarbeiten muss, war das eine gute Möglichkeit – ich bin ja auch in Kürze, am 01.06.2013 wieder im O-TonArt.

Wie leicht ist es für Künstler nach Berlin zu kommen, wo doch der Flughafen noch weitere Jahre in Arbeit ist und die Bahn auch immer unzuverlässig die Bahnhöfe verlässt?

Da man in meinem Beruf auch ankommen muss und das möglichst pünktlich, bin ich vor einigen Jahren auf Autofahren umgestiegen. Von meiner Wahlheimat Hannover bis nach Berlin ist es zum Glück nicht so weit. Und ich bin unabhängiger, muss mein Gepäck nicht in einen Koffer zwängen und kann während ich on Tour bin auch mal einen Baumarkt unsicher machen und neue Pflanzen für meinen Garten ins Auto laden.

In deiner Programmbeschreibung, wirst du als XL-Barbie bezeichnet. Wir Berliner haben bereits Cindy aus Marzahn. Was unterscheidet dich von Cindy und womit überzeugst du uns Berliner in deinem Programm?

Ich denke, außer dass wir beide selbstironisch das Thema Figur behandeln, arbeiten wir sehr unterschiedlich. Rein optisch komme ich natürlich auch absolut aufgemotzt als „de Luxe“ Variante einer Rubensfrau auf die Bühne, denn das liebt mein Publikum ebenso wie wenn ich Anekdoten zum Besten gebe, in denen ich über mich selbst lachen kann. Thematisch ist ansonsten alles dabei, von Urlaubsgeschichten, über komische kulinarische Erlebnisse bis hin zu nachdenklichen Momenten.

Wie lange stehst du schon auf der Bühne und was bewegt dich dazu immer wieder vor Publikum zu treten?

Seit ungefähr 20 Jahren. Die schönste Motivation ist, wenn Menschen nach dem Auftritt zu mir kommen und mir das Kompliment machen, sie hätten schon ewig nicht mehr so gelacht. Wenn ich spüre, dass meine Arbeit ankommt und ich das Publikum einen Abend lang ablenken und zum Lachen bringen kann, dann ist das für mich absolute Erfüllung.

Gibt es eine ‚Message‘ in der Show, etwas worauf du die Menschen aufmerksam machen möchtest, etwas womit du eventuell ‚schocken‘ möchtest?

Schocken möchte ich niemanden. Genauso wenig wie ich mich über andere Menschen lustig machen möchte. In erster Linie will ich unterhalten und den Menschen eins mit auf den Weg geben: genießt Euer Leben in vollen Zügen und ohne Reue und schert Euch nicht darum, was andere denken.

Du bist in ganz Deutschland unterwegs und sogar im Ausland und fast jeden Tag in einer anderen Stadt. Ist das ein aufregendes, oder ein anstrengendes Leben? Und was ist es was dich immer wieder auf die Bühne treibt?

Es ist aufregend und anstrengend zugleich. So sehr ich es liebe, jede Woche auf diesen schönen Bühnen zu stehe, so sehr freue ich mich nach jeder Tour auch wieder nach Hause zu kommen. Man mag es vielleicht nicht denken, aber ich bin sehr häuslich und liebe meinen Garten. Die Bühne ist für mich wie für andere das Büro oder die Werkstatt – meine Arbeit, die mich ernährt und die mir glücklicherweise sehr viel Spaß macht und ich bin sehr dankbar dafür wie es derzeit läuft.

Wohin soll deine Karriere noch gehen? Wünschst du dir für immer ein Leben auf der Bühne oder kannst du dir vorstellen noch etwas ganz anderes zu machen?

Im Moment könnte es einfach so weiter gehen. Ich bin schon immer sehr vielseitig und habe ja auch schon ein Kochbuch geschrieben, Theater gespielt und ich denke, dem Leben auf der Bühne werde ich treu bleiben. Was ich mir auf keinen Fall vorstellen kann, wäre in einen bürgerlichen Beruf zurück zu kehren, das wäre mir zu eintönig. Und dafür macht es mir einfach zu viel Spaß, Menschen zum Lachen zu bringen oder zu berühren.

Wir sind gespannt auf Daphne de Luxes Angriff auf unsere Lachmuskeln und freuen uns, dass Daphne ein Auto hat und auch ohne Bahn und Großflughafen ihren Weg zu uns nach Berlin findet. Zum Schluss noch eine Empfehlung, da Daphne uns im Interview gefragt hat, wo es die beste Currywurst in Berlin gibt. Wir finden die beste Wurst bekommt man bei 'Konnopke' in Prenz'l Berg, der erste Imbiss in Berlin und übrigens ganz in der Nähe vom WHITE TRASH. Guten Appetit!

Auftritt von Daphne de Luxe in Berlin:

01.06.2013 um 19:30 Uhr
Theater O-TonArt
Kulmer Straße 20 a, 10783 Berlin
Soloprogramm „EXTRAPORTION!"
Karten unter 030 - 991 919 119 oder online


...pushed by BANJO & ELFE.

Keine Kommentare: